Mein “Homelab”

Heute möchte ich euch mal mein kleines Homelab vorstellen.

Ich weiß nicht, ob man es schon Homelab nennen kann, aber ich wüsste nicht wie ich sonst nennen soll. 😀

Aktuell ist das Setup wirklich noch sehr klein und nichts besonderes. Aber, hey! Jeder fängt mal klein an.

Homelab

Aktuell besteht das ganze aus dem RIPE Atlas Probe (ganz links), meinem Raspberry Pi (in der Mitte), meinem Switch (ganz rechts) und meinem Rechner, der gleichzeitig auch als Ablageort für das ganze dient.

Was der RIPE Atlas Probe macht, habe ich schon im letzten Beitrag erklärt.

Auf dem Raspberry Pi läuft aktuell pi-hole als Werbeblocker für das gesamte Heimnetz und ein kleiner Webserver für das pi-hole Webinterface und um Webseiten zu Hause zu testen, bevor ich sie für den Produktiveinsatz auf z.B einen Webspace hochlade.

Der Switch ist ein ganz simpler 10/100/1000 5 Port Switch. Ganz rechts im Switch kommt das Ethernet Kabel vom Router an und der Switch verteilt das ganze dann auf die 3 Geräte. Ein Port ist aktuell noch frei und wird zum Beispiel für Gäste benutzt.

So ein Switch ist übrigens auch eine hervorragende Deko im dunkeln. Zumindest für Geeks. 😀

 

Aktuell alles noch sehr simpel, in Zukunft würde ich gerne noch einen kleinen Server hinzufügen.

Ich hoffe, dieser Beitrag war relativ interessant und informativ für euch.

Solltet ihr noch Fragen zu dem Setup haben, könnt ihr gerne die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag nutzen.

Ich wünsche euch jetzt noch einen wunderbaren Tag und freue mich darauf euch beim nächsten Beitrag wieder begrüßen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.