22. September 2021

Mein Einstieg in die Welt von Philips Hue

Im Black Friday 2020 war es endlich soweit. Ich habe mir ein paar Basics aus der Philips Hue Reihe geschossen.
Unter anderem:

  • die Hue Bridge, welche das gesamte System verknüpft
  • einen Dimmer
  • und 4 White Ambiance E27 Lampen

Ich fand das Ganze schon immer ziemlich interessant, habe mich aber, aufgrund des relativ hohen Preises des Hue Ökosystems, immer wieder gegen die Anschaffung entschieden.
Mir ist bewusst, dass es auch “vergleichbare”, günstigere Systeme gibt, jedoch hat mich die Einfachheit der Einrichtung von Hue überzeugt. Das Zeug läuft einfach und das zuverlässig.

Gepaart mit einem Echo Dot ist dieses System meine persönliche Lieblingsanschaffung aus 2020. Man glaubt gar nicht, wie oft es praktisch sein kann, das Licht, ohne sich bewegen zu müssen, steuern zu können.
Man legt sich nachts ins Bett, sagt “Echo, Licht aus” und der Raum ist dunkel. Ist cool, kann man schwer leugnen.

Als nächstes steht ein Bewegungssensor für den Flur auf dem Plan, dann darf sich die Konstellation fast schon smart schimpfen, schließlich geht das Licht dann ohne Zutun an und nach Ablauf eines Timers wieder aus. Grandios.
Weiterhin bin ich auf der Suche nach einem relativ kostengünstigen Zigbee LED Strip, welcher dann, eingepackt in einen Diffuser, ins Zimmer integriert werden soll. Aktuell habe ich die LEDVANCE Produkte von OSRAM im Blick, aber darüber halte ich euch weiter auf dem Laufenden, sobald eine Entscheidung getroffen ist.

Ich freue mich darauf, euch in Zukunft immer mal wieder Einblicke in meine Setup geben zu können. Seid dabei, wenn die ganze Kiste langsam smart wird. 🤖
Richtig spannend wird’s, wenn das Ganze irgendwann mit mir zusammen in die erste eigene Wohnung umzieht.

ey, fast vergessen! Ich hoffe, ihr seid gut und gesund ins neue Jahr gerutscht. ✨
Habt einen schönen Tag, see you next time 🪐